Männermonotonie Aussteiger-Programm

Fraunhofer-Institut für Verkehrs- und Infrastruktursysteme IVI

Seminare für Führungskräfte und Mitarbeiter:innen
„Christoph May verstand es ausgezeichnet, provokante und damit gesprächsfördernde Thesen aufzustellen. Seine Inhalte und Methoden der Moderation haben der Diskussion am Institut und darüber hinaus starke Impulse im Institut gegeben. Hinzukommt, dass er als Mann zu den Männern am Institut einen direkteren Zugang hatte, als es – potentiell – eine Frau gehabt hätte. Die nächsten Schritte sind klar: Übertragung der Diskussion auf konkrete Maßnahmen am Institut und ständige weitere offene Diskussion. Herzlichen Dank dafür!“
Dr. Ina Partzsch, Beauftragte für Chancengleichheit am Frauenhofer IVI

„Die Fraunhofer-Gesellschaft macht in ihren Publikationen immer wieder darauf aufmerksam, dass unbewusste Vorurteile (Unconscious Biases) unser Denken prägen. Das ist grundsätzlich nichts schlechtes, weil das Gehirn dadurch bei Entscheidungen entlastet wird. Jedoch sollten wir uns alle unserer geistigen Abkürzungen bewusst sein. Zwei wesentliche Faktoren dabei sind Geschlecht und soziale Prägungen.

Die Seminare mit dem Männerforscher Christoph May wollen daher beleuchten, inwiefern unser aller alltägliches und privates Tun davon beeinflusst ist, dass Frauen hier am Fraunhofer IVI wie auch im gesellschaftlichen Leben unterrepräsentiert sind, und was Wege zu mehr Vielfalt und Kreativität auch im Projektalltag sind. Der letzte Termin ist für die Führungskräfte am IVI vorreserviert, um dort auch gezielt in Richtung Personalauswahl und Projektanbahnung und -leitung zu diskutieren.“

KONTAKT

Scroll to Top