Männer über Prinzessinnen | We All Came Out Of A Pussy #2 FF*GZ Stuttgart

Princess Trope als Männerphantasien

Vortrag von Christoph May & Aaron Schmiedel

Auf dem We All Came Out Of A Pussy Festival #2 vom Feministischen Frauen*gesundheitszentrum Stuttgart FF*GZ / 27. April 2019, 19:00 Uhr im Theater Rampe, Filderstraße 4

Wir sprechen nicht über Frauen, sondern über Frauenbilder als Männerphantasie. Insbesondere über den enormen Impact der Prinzessinnen Trope auf unser Geschlechterbild & das gesellschaftliche Unterbewusstsein. Wir nehmen also ausschließlich Prinzessinnen in den Blick, die von Männern erfunden & in die Welt gebracht wurden.

Die bekanntesten Princess Trope stammen von den Gebrüdern Grimm, Hans Christian Andersen, Charles Perrault & Lewis Carroll. Neben den zahllosen Disney Prinzessinnen dominieren sie Filme/Serien wie Star Wars (Princess Leia), Game of Thrones (Daenerys Targaryen) & Westworld (Dolores Abernathy) bis hin zu Wonder Woman (Diana Prince), Captain Marvel (Carol Danvers) oder den Chilling Adventures of Sabrina (Sabrina Spellman).

Photos: Christoph May

Random Sticker Next Morning TaxiStand Stuttgart

Photos: Florentine Pilvi Moehrle

Ankündigung vom FF*GZ

„Christoph May und Aaron Schmiedel referieren über die Frau in der Rolle des Prinzessinnenklischees und geben uns ein Gefühl für Feminismus bei Männern.

Christoph May ist Toxikologe für Männlichkeit. Er beschäftigt sich kritisch und pro-feministisch mit dem Thema Männlichkeit, gründete das offene Netzwerk detoxmasculinity.net und bloggt auf mensstudies.eu. Aaron Schmiedel studierte Gender Studies an der Humboldthain Universität Berlin und beschäftigte sich wärend seines Studiums mit der Rolle der Frau in Disney Filmen.“

Scroll to Top