Kritische Männlichkeit

Was das ist und wie sie gelingen kann

Workshop mit Christoph May für die Grüne Jugend Göttingen / Niedersachsen

  • 23. November 2019 / 10 bis 16 Uhr
  • Grünes Zentrum Göttingen / Wendenstraße 5
  • Anmeldung: felix.hoetker@gj-nds.de

Wie bestimmen Männerbilder unser Fühlen, Denken und Handeln?

  1. Teil – Männerbünde und männliche Monokulturen: Wie kann ich sie erkennen und aufbrechen?
  2. Teil – Über die phänomenale Phantasielosigkeit von Männerphantasien: Männlichkeit in Filmen und Serien.

„Männliche Privilegien, Machtstrukturen und Rollenklischees dominieren unsere Gesellschaft. In der ersten Hälfte des Workshops sprechen wir über die strukturelle Ungleichheit in Politik, Wirtschaft, Kultur und Medien. Aber auch über Bildung, Sorge-Arbeit und Familie. Im zweiten Teil widmen wir uns der Repräsentationsmacht von Männerbildern und der Frage nach den Inszenierungsformen von Männlichkeit in Film- und Serienproduktionen.

Seid ihr bereit, Privilegien abzugeben? Männer-Monotonie zu durchbrechen? Euch Frauen*, Inter- und Transpersonen zum Vorbild zu nehmen? Lasst uns zusammen für Gleichberechtigung kämpfen! Denn Gender-Gerechtigkeit werden wir nur gemeinsam erreichen.

Referent Christoph May

Der Männerforscher und Aktivist Christoph May ist Gründer des Detox Masculinity Netzwerkes und des HeTox Magazins. Er hält Vorträge und Workshops zu Kritischer Männlichkeit und berät Institutionen und Unternehmen darin, wie sie sich für Gendergerechtigkeit engagieren können.“

Scroll to Top