Graffiti, Google & Gott | Bügelfeuer Ausstellung Bremen

Graffiti, Google und Gott

Männliche Eroberung & Landgewinnung

Vortrag von Christoph May
19. Januar 2018, 19 Uhr

Es gibt kaum noch weisse Flecken auf der Landkarte. Die jahrtausendealte Männerlust, ferne Länder zu erobern, lässt sich von heute auf morgen aber nicht so leicht abstellen. Wohin als nächstes? Zum Mars bis 2030? Die Menschheit als multiplanetare Spezies bis 2100? Haben die Männer ihren Heimatplaneten in Wahrheit schon aufgegeben? Und was hat das alles mit Graffiti, Google und Gott zu tun?

Dokumentation und Zweckentfremdung im Eisenbahnverkehr

So gibt es neben einem exklusiven Einblick in das mehrere zehntausend Dias umfassende Archiv eines Eisenbahnfotografen Hintergrundinformationen zu den Covergestaltungen des Magazins „AuriSacraFames“, das der Berliner Graffitiszene entstammt.

Der Männerforscher Christoph May spricht im Rahmen seines Vortrags „Graffiti, Google & Gott“ über Aneignungs- und Landnahmestrategien, während das Künstlerkollektiv „Rocco und seine Brüder“, bekannt für seine Aneignungskunst in U-Bahnschächten, ihre aktuellste Arbeit präsentiert.

Das Screening des Dokumentarfilms „Who is Bozo Texino – The Secret History of Hobo Graffiti“ von Bill Daniel aus Housten, Texas widmet sich dem mysteriösen Geheimnis um den güterzugreisenden Texino und die Hobo-Szene in Amerika.

Der Dresdener Künstler Jens Besser wird zur Ausstellungseröffnung sein Buch „Padiglione in Movimento“ vorstellen, und als Ausstellungsbeitrag eine großformatige Malerei installieren, die er ursprünglich auf einen Zug malte.

Dem gegenübergestellt ist die Arbeit „Orange essentials“ des Baseler Künstlers Dan Künzler, in der er die Sicherheitswesten von Bahnarbeitern in neonorange Sturmhauben, Regenschirme oder Liegestühle umgestaltet.

Der Fotograf Horst Klein stellt mit seiner aktuellsten Fotoarbeit „Rotkäppchen Românesc“ eine alte Tradition vor, in der er stets aus einem fahrenden Zug heraus, die mit roter Dienstmütze und Kelle bekleideten Fahrdienstleiter vor rumänischen Bahnhöfen beim Salutieren ablichtete.

Fiffikus und Flanello sind mit einem Güterzug quer durch Deutschland gereist und haben ihre Reise in einem Fotobuch dokumentiert. In den Ausstellungsräumen zeigen sie neue noch nicht veröffentlichte Fotografien ihrer jüngsten Reise.

KÜNSTLER, FILMEMACHER & AKTEURE
Jens Besser, Horst Klein, Dan Künzler, Fiffikus & Flanello, Wermke / Leinkauf, Rocco und seine Brüder, ein toller Lokführer, Auri Sacra Fames, the visual treasure seekers, Christoph May, Kenmo, Bill Daniel, Berlin Kidz, One United Power, Moses & Taps ™ und viele mehr!

https://www.facebook.com/watch/?v=303488413692641