Gesellschaft macht Geschlecht | Aktionstage Universität Bielefeld

Graffiti, Google & Gott

Männerphantasien – Männlichkeit in aktuellen Serien und Filmen

Vortrag von Christoph May auf den Aktionstagen für geschlechtliche und sexuelle Selbstbestimmung an der Uni Bielefeld

Am 26. April 2018 im Hörsaal 2, 16:00 bis 18:00

Zum einen wird die Darstellung von Männlichkeit als Superhero und Outlaw, als Ex-Bulle, Killer-Maschine oder Testosteron-Prügel untersucht. Stichwort: ‚Körperpanzer‘ (Klaus Theweleit). Zum anderen soll die Inszenierung des kreatürlichen Inneren von Männern als Zombies, Mutanten, Monster und Aliens beleuchtet werden. Mein drittes Augenmerk richtet sich auf die Psychogeographie hypermaskuliner Phantasielandschaften.

Was genau bedeuten die unzähligen Todessterne, Zombie-Apokalypsen und Alien-Invasionen? Wozu der ewige Body Count? Woher dieser unbändige Glaube an die Technologie, die künstliche Intelligenz oder die virtuelle Welt? Die enorme Bilderflut fiktiver Männerwelten erzählt viel über deren Lebensgefühl in der Wirklichkeit, über ihre Versagensängste und ihren täglichen Kampf um Liebe und Anerkennung in Politik, Wirtschaft, Kultur oder im Privatleben.
Gesellschaft Macht Geschlecht

Herzlichen dank an Kerstin Eckhof & Alia Amira für Einladung, Unterkunft & den tollen Abend!