MAY STORIES

Christoph May

Männerforscher, Berater und Dozent. 2016 hat er gemeinsam mit Stephanie May das Institut für Kritische Männerforschung gegründet und 2018 das Hetox Magazine. Er gibt Seminare über Männerbünde, Männerbilder und Kritische Männlichkeit. Parallel dazu baut er das Detox Masculinity Network auf und betreibt vier Facebook-Gruppen: Kritische Männlichkeit, Männerphantasien, Männliche Monokulturen und Detox Masculinity.

Stephanie May

Schriftstellerin und Co-Founderin des Instituts für Kritische Männerforschung. Mitverantwortlich für Strategie, Planung und Beratung. Sie ist maßgeblich an der Entwicklung und Konzeption der Seminare und des Detox Masculinity Network beteiligt. Stephanie May leitet das Lektorat und ist für das inhaltliche wie ästhetische Mentoring der Texte und Webseiten zuständig.

Seminare

Interviews

Podcasts

Live

Männerphantasien

Mein Forschungsinteresse gilt der Analyse von Männlichkeiten in aktuellen Serien und Filmen. Hypermaskuline Inszenierungsformen haben einen enormen Impact auf die Rollen- und Männerbilder unserer Gesellschaft. Hier zwei meiner Essays über Körperpanzer und Kreaturen, ein dritter über männliche Schweigekulturen:

„Anita Sarkeesian mit Bart und Glatze“


@mensstudies on Instagram

„Ein Wort gewordener Banksy“


KONTAKT

Scroll to Top