INTERVIEWS

Kritische Männlichkeit: Ich werde Feminist | Meine Challenge Podcast, MDR Wissen

Kritische Männlichkeit: Ich werde Feminist Meine Challenge Podcast von Max Heeke für MDR Wissen Mit Laura Chlebos Feminismus im PottRebekka Endler Das Patriarchat der Dingeund Christoph May Institut für Kritische Männerforschung „Selbstkritisch sein, meine Privilegien checken, weibliche und andere Perspektiven einholen. Das sind so die drei großen Aufgaben, die Christoph mir aufträgt, um diese Challenge zu meistern. Klar ist aber auch, Feminist werde ich nicht in ein paar Wochen. Wenn ich es ernst meine, ist es eine Lebensaufgabe. Für mich …

Kritische Männlichkeit: Ich werde Feminist | Meine Challenge Podcast, MDR Wissen read more »

“Bad Dad Kids“ – Männerphantasien in aktuellen Serien und Filmen | Televizion

“Ist es wahr, was sie sagen? Löschen die Mutationen, die Euch Eure Fähigkeiten verleihen, auch Eure Emotionen aus?”The Witcher, 2019 – Season 1, Episode 3 “Bad Dad Kids“ – Männerphantasien in aktuellen Serien und Filmen Ein Gespräch mit dem Männerforscher Christoph May TelevIZIon Erschienen in TelevIZIon Männerbilder #34/2021, der Fachzeitschrift des Internationalen Zentralinstituts für das Jugend- und Bildungsfernsehen (IZI) Dr. Maya Götz: Beginnen wir mit den Basics: Was bedeutet Toxische Männlichkeit? Christoph May: Der Begriff stammt aus der mythopoetischen Männerbewegung …

“Bad Dad Kids“ – Männerphantasien in aktuellen Serien und Filmen | Televizion read more »

Zu dick, zu klein, zu schlaksig: Wie auch Männer unter Schönheitsidealen leiden | 20er & Der Standard

Zu dick, zu klein, zu schlaksig: Wie auch Männer unter Schönheitsidealen leiden Über den Druck, maskulinen Idealvorstellungen zu entsprechen, wird kaum gesprochen. Zeit für eine Body-Positivity-Bewegung unter Männern? Von Maximilian Eberle 20er – Tiroler Straßenzeitung & Der Standard AUSZUG „Laut Zeiner zeige bereits das offene Gespräch mit männlichen Vorbildern Wirkung, da man dadurch mit seinen Problemen nicht mehr allein sei. Doch das reicht Christoph May, dem Gründer des Instituts für Kritische Männerforschung, nicht. „Es ist nicht damit getan, dass Männer …

Zu dick, zu klein, zu schlaksig: Wie auch Männer unter Schönheitsidealen leiden | 20er & Der Standard read more »

Rudolf Anschobers emotionale Rede: Zurücktreten wie ein Mann | Der Standard

Rudolf Anschobers emotionale Rede: Zurücktreten wie ein Mann Der Abschied des Gesundheitsministers wirft nicht zuletzt Fragen um das Männerbild auf, das Politiker verkörpern. Ist es Zeit für einen neuen Stil? Von Amira Ben Saoud, 14. April 2021 Der Standard AUSZUG „Es ist absolut einzigartig, dass ein männlicher Politiker sich öffentlich so äußert“, sagt Christoph May, der in Leipzig das Institut für kritische Männerforschung betreibt. „Was wir stattdessen zu sehen bekommen, sind ausschließlich die immergleichen Business- und Leistungsmännlichkeiten, die sich keine …

Rudolf Anschobers emotionale Rede: Zurücktreten wie ein Mann | Der Standard read more »

„Das Bild der Welt könnte bunter sein“ | Mannheimer Morgen

„Das Bild der Welt könnte bunter sein“ Mannheimer Morgen Gleichberechtigung – Forscher Christoph May spricht über von Männern gefestigte und dominierte Strukturen. Er fordert mehr Platz für Ideen anderer Geschlechter. Paula Richter, 15. März 2021 Mannheimer Morgen AUSZUG „Und auch bei aktuellen Themen sieht May ein männliches Dominanzproblem. „93 Prozent der Onlineexperten, die aktuell über die Pandemie, die Wirtschaft und andere Themen berichten, sind männlich“, sagt er: „Das Bild der Welt könnte so viel bunter sein, wenn man sich von …

„Das Bild der Welt könnte bunter sein“ | Mannheimer Morgen read more »

Rolle, rolle, Rollenbild | femMit Magazin

Rolle, rolle, Rollenbild Männer, Vorbilder und Gefühle Romina Stawowy femMit Magazin AUSZUG 1/2021 „Dem Männerforscher Christoph May fällt auf: „Männer sind oftmals unfähig über Probleme und  Gefühle zu sprechen, weil sie es zu Hause nie gelernt haben. Und auch Männerbünde basieren  darauf, nicht über Gefühle zu sprechen.“ Das sei im klassischen Rollenbild des Mannes einfach  nicht vorgesehen. „Männer haben‘s schwer, nehmen‘s leicht. Außen hart und innen ganz weich. Werd’n als Kind schon auf Mann geeicht“, sang schon Herbert Grönemeyer. Und …

Rolle, rolle, Rollenbild | femMit Magazin read more »

Kann Mann Feminist? Sibel Schick & Christoph May über Privilegien, Männerbünde & sexualisierte Gewalt | Veto Magazin

Kann Mann Feminist? Veto Magazin Ein Gespräch zwischen der Autorin Sibel Schick & dem Männerforscher Christoph May über Privilegien, Männerbünde & sexualisierte Gewalt Veto Magazin für Protest & Verantwortung 1/2021 Fotos: Benjamin JenakModeration & Konzept: Anıl AltıntaşVeto Mag Redaktion: Tom Waurig, Susanne Kailitz & Mandy Münzner AUSZUG Christoph May: Wir sollten den Männern klar machen, dass sie ein deutliches Statement gegen Gleichstellung setzen, wenn sie sich nicht einmischen. Warum organisieren Männer keine eigenen Demos gegen Sexismus und Frauenfeindlichkeit? Ich fänds …

Kann Mann Feminist? Sibel Schick & Christoph May über Privilegien, Männerbünde & sexualisierte Gewalt | Veto Magazin read more »

Darum zeigen sich Politiker mit nacktem Oberkörper beim Impfen | Kurier

Darum zeigen sich Politiker mit nacktem Oberkörper beim Impfen Kurier Die überraschenden Folgen des Selfie-Trends sorgen für gemischte Meinungen in den sozialen Medien. Ein Männerforscher erklärt den Hintergrund. Von Ingrid Teufl | 12. Februar 2021 Statements Gegen einen unsichtbaren Feind, dem es völlig egal ist, wie Menschen aussehen oder welches Geschlecht sie haben, wirkt die Inszenierung von gestählter, durchtrainierter Männlichkeit doppelt irrsinnig. Zudem ist es ein männliches Privileg, überall seinen Oberkörper entblößen zu dürfen. Frauen, inter oder trans Personen ist dieses …

Darum zeigen sich Politiker mit nacktem Oberkörper beim Impfen | Kurier read more »

Zart und frei – Vom Sturz des Patriarchats | Dr. Carolin Wiedemann

Zart und frei – Vom Sturz des Patriarchats Von Carolin Wiedemann Matthes & Seitz Berlin Ich bin sehr proud, mit meinen Seminaren im neuen Buch von Dr. Carolin Wiedemann genannt zu werden. Gleich neben Blu Doppe von Queer_topia* und Andreas Hechler vom Dissens – Institut für Bildung & Forschung e.V. Klaus Theweleit: „Eine beeindruckende und dringliche Analyse des Zusammenhangs von Antifeminismus und Gewalt heute – und eine Handreichung, was gegen beides zu tun ist.“ Hier ein paar Auszüge aus Kapitel 4.2. Kritische …

Zart und frei – Vom Sturz des Patriarchats | Dr. Carolin Wiedemann read more »

Toxische Männlichkeit: Christoph May über Männlichkeit, Männerbünde und Sex | Radio F.R.E.I.

Toxische Männlichkeit: Christoph May über Männlichkeit, Männerbünde und Sex Interview von David Straub Radio F.R.E.I. | Freitag, 22. Januar 2021 Oft trotzig und beleidigt. So hat Christoph May einmal Männer beschrieben. In seinen Seminaren und Blogeinträgen versucht der Männerforscher, ein Bewusstsein für eine kritische Männlichkeit zu schaffen. Was ist das? Warum sind Männer so essentiell wichtig im (pro-)feministischen Kampf? Und wie wirkt sich ein Verständnis von kritischer Männlichkeit auf das männliche Verständnis von Sex aus? All das besprechen wir im …

Toxische Männlichkeit: Christoph May über Männlichkeit, Männerbünde und Sex | Radio F.R.E.I. read more »

Nicht ganz Mann, nicht ganz Frau – oder beides abwechselnd | Kurier

Nicht ganz Mann, nicht ganz Frau – oder beides abwechselnd Immer mehr Menschen hinterfragen die binäre Geschlechterordnung – unabhängig von sexueller Orientierung Von Julia Pfligl | Mittwoch, 18. November 2020 Kurier „Die Teenie-Idole Sam Smith, Harry Styles oder Sean Mendes (der sich auf Fotos geschminkt zeigte) haben eines gemeinsam: Sie spielen mit Geschlechterklischees und repräsentieren ein modernes, feminineres Bild von Männlichkeit – ein positives Signal, findet der Männerforscher Christoph May. „Wenn Eltern ihren Sohn mit einem Kleid in den Kindergarten …

Nicht ganz Mann, nicht ganz Frau – oder beides abwechselnd | Kurier read more »

„Es ist kein Zufall, dass der Täter männlich ist“ | Cicero – Magazin für politische Kultur

„Es ist kein Zufall, dass der Täter männlich ist“ Cicero Trier steht unter Schock. Bei einer Amokfahrt mit einem SUV hat ein Mann in der Fußgängerzone fünf Menschen getötet und 18 verletzt. Männerforscher Christoph May erklärt, warum es fast ausschließlich Männer sind, die solche Gewalttaten verüben. Cicero – Magazin für politische Kultur Ein Interview mit Christoph May am 3. Dezember 2020 Herr May, gestern hat ein Mann eine Amokfahrt in Trier begangen. Spielt es eine Rolle, dass es ein Mann …

„Es ist kein Zufall, dass der Täter männlich ist“ | Cicero – Magazin für politische Kultur read more »

Stop! – Wenn sich Sex falsch anfühlt | Deutschlandfunk Nova

Stop! – Wenn sich Sex falsch anfühlt Erst ist alles ziemlich cool, doch nach kurzer Zeit fühlt sich alles irgendwie falsch an: Wie ziehen wir beim Sex Grenzen und wann werden sie für uns persönlich überschritten? Darüber sprechen wir in der Ab 21. Christoph May im Gespräch mit Dominik Schottner Dienstag, 24. November, 21Uhr Deutschlandfunk Nova Dominik Schottner Drei Jahre ist es jetzt her, dass Millionen Frauen unter dem Hashtag #MeToo über Sex gesprochen haben, immer noch über Sex sprechen …

Stop! – Wenn sich Sex falsch anfühlt | Deutschlandfunk Nova read more »

Männerwelten | Philosophie und Pizza

Männerwelten Philosophie und Pizza Radio FM4 Nina Hochrainer und Daniel Grabner im Gespräch mit Christoph May ORF Noch immer sind die meisten Geschichten, die uns Literatur und Popkultur erzählen, Geschichten, die von Männern erdacht und geschrieben wurden. Christoph May, Männerforscher in Leipzig, setzt sich kritisch mit diesen männlichen Fiktionen auseinander. Nina Hochrainer und Daniel Grabner sprechen mit Christoph May über männliche Monokulturen und Männerfantasien, über Kampfmaschinen, Körperpanzer, abwesende Vaterfiguren und unsere noch immer vorwiegend „männliche“ Sicht auf die Welt. Dazu …

Männerwelten | Philosophie und Pizza read more »

Männerbilder & Bodyshaming | Deutschlandfunk Nova

Männerbilder & Bodyshaming Shalin Rogall im Gespräch mit Christoph May für Deutschlandfunk Nova Dienstag, 20. Oktober, 21Uhr ab21 Shalin Rogall Über die Bilder in unseren Köpfen, wie Männerbilder auszusehen haben, habe ich mit dem Männerforscher – ja, das ist eine echte Job-Beschreibung – Christoph May gesprochen. Ich wollte als erstes mal wissen, Christoph, müssen Männer denn Muskeln haben?Was sagen die Forscher? Christoph May Also Männer müssen überhaupt keine Muskeln haben, natürlich nicht. Sie glauben nur, sie haben zu müssen, weil …

Männerbilder & Bodyshaming | Deutschlandfunk Nova read more »

Männlichkeiten: Dann lieber doch Mensch sein. | Feminismus mit Vorsatz

Männlichkeiten: Dann lieber doch Mensch sein. Der Podcast rund ums F-Wort von & mit Laura Vorsatz Transkript / Auszug Christoph May Ist man jemals Männern begegnet, die keine Beziehungsunfähigkeit entwickelt haben? Also ich kenne keine Frauen, die nicht in Beziehungen jemals mit Männern gestruggelt haben und Männer versucht haben, dazu zu kriegen, endlich irgendwas zu sagen. Laura Vorsatz Das ist wieder Christoph May, den ich bereits in der letzten Folge vorgestellt hatte. Er betrachtet Männlichkeiten vor allem in der Popkultur. Christoph May …

Männlichkeiten: Dann lieber doch Mensch sein. | Feminismus mit Vorsatz read more »

Feminismus für alle: Auch für Männer! | Feminismus mit Vorsatz

Feminismus für alle: Auch für Männer! Der Podcast rund ums F-Wort von & mit Laura Vorsatz Laura Vorsatz Für die nächste Folge habe ich mich eine ganze Weile mit Christoph May unterhalten. Er ist Männerforscher, schreibt zu Männlichkeiten in der Pop-Kultur, hat das Detox Masculinity Netzwerk gegründet und betreibt unter anderen die Facebook-Gruppe Kritische Männlichkeit. Nennt er sich denn Feminist? Christoph May Am Anfang habe ich mich immer als feministisch bezeichnet, als Feminist, aber dann habe ich irgendwann gemerkt, dass …

Feminismus für alle: Auch für Männer! | Feminismus mit Vorsatz read more »

Warum männliche Tränen immer noch soviel Aufmerksamkeit erregen | Deutschlandfunk Nova

Warum männliche Tränen immer noch soviel Aufmerksamkeit erregen Podcast von Deutschlandfunk Nova AUSZUG Johannes Döbbelt „Ich hab über das Thema auch mit dem Männerforscher Christoph May gesprochen und er sagt, Männer lernen schon früh, dass andere Männer nicht weinen, zum Beispiel, weil viele Männer, die heute erwachsen sind, früher ihre Väter nie oder selten haben weinen sehen.“ Christoph May „Ja, also wir wachsen sprichwörtlich nicht mit Männern auf, die emotional integer sind und Weinen als absolut gewinnbringende Möglichkeit sehen, ihren …

Warum männliche Tränen immer noch soviel Aufmerksamkeit erregen | Deutschlandfunk Nova read more »

„Mir wurde klar, dass ich meine emotionale Sprachlosigkeit überwinden will“ | Neues Deutschland

„Mir wurde klar, dass ich meine emotionale Sprachlosigkeit überwinden will“ Gesellschaftliche Schweigekulturen und männlich dominierte Narrative: Christoph May forscht zu Männlichkeiten in Serien und Filmen Interview von Samuela Nickel Neues Deutschland Neues Deutschland: Während der Krise schauen wir deutlich mehr Serien und Filme als sonst, ist das ein Problem? Christoph May: Bei etwa 90 Prozent männlicher Drehbuchautoren sogar das größte aller Probleme. Amazon, Netflix oder Disney – die wirkmächtigsten Erzählungen werden allesamt von Männern geschrieben. Ich untersuche, wie sie Männlichkeit …

„Mir wurde klar, dass ich meine emotionale Sprachlosigkeit überwinden will“ | Neues Deutschland read more »

Rollenverteilung in Coronazeiten | Bayern 2

Rollenverteilung in Coronazeiten – Rückkehr zu alten Mustern? Als „Pro-Feminist“ versteht sich der Männerforscher Christoph May, der sich wissenschaftlich mit Genderfragen in Filmen und Serien beschäftigt und damit auch Unternehmen berät. Wir haben ihn zur Rollenverteilung in Coronazeiten befragt. Interview von Rolf Büllmann Bayern 2 und BR24 Bayern 2 Wie ist das in Zeiten von Corona? Werden Frauen schlechter gestellt? Christoph May Absolut. Es wird umso deutlicher: Jetzt gerade, wo die Quarantänemaßnahmen angelaufen sind, beobachte ich in meinem eigenen Innenhof, …

Rollenverteilung in Coronazeiten | Bayern 2 read more »

Männer müssen ihre Privilegien abgeben | WirtschaftsWoche

„Männer müssen ihre Privilegien abgeben“ Sind Männer die Verlierer im Streben nach mehr Vielfalt in der Wirtschaft? Durchaus, meint der Medienwissenschaftler Christoph May. Und zwar zu recht. Interview von Nora Schareika Wirtschaftswoche WirtschaftsWoche: Herr May, viele Männer halten nichts von einer Frauenquote in Unternehmen, egal für welche Etage. Ein häufiges Argument: Es arbeiteten weniger Frauen in den meisten Unternehmen, mit einer Quote hätten sie bessere Chancen aufzusteigen, als Männer. Was sagen Sie dazu?  Christoph May: Es ist auf jeden Fall …

Männer müssen ihre Privilegien abgeben | WirtschaftsWoche read more »

Männlichkeit zur Sprache bringen | Kurier

Männlichkeit zur Sprache bringen Damit Männer länger gesund bleiben, muss deren Schweigekultur aufgebrochen werden, sagt Christoph May Interview von Magdalena Meergraf Kurier Magdalena Meergraf: Sie bezeichnen sich als Männerforscher und beschäftigen sich mit giftiger Männlichkeit. Was ist damit gemeint? Christoph May: Toxische Männlichkeit beschreibt Machtverhältnisse, Privilegien und strukturelle Gewalt, die durch männliche Schweigekulturen hervorgebracht werden. Von der katholischen Kirche bis Hollywood, von der FIFA bis zum DAX. Überall dort, wo Männer unter sich bleiben, entwickeln sich Monokulturen, die jede Diversität …

Männlichkeit zur Sprache bringen | Kurier read more »

hetox mag | Empfehlung in an.schläge

hetox mag Empfehlung in an.schläge – Das feministische Magazin „Hetox mag – der feministische Blog greift unterschiedliche Debatten auf und erklärt, was toxische Männlichkeit ist. Es gibt Videos zum Thema Gewalt-Geschlecht-Politik, Interviews zu Vaterrolle und Familienleben sowie Büchertipps zum Thema Feminismus. Auch die gesammelten wissenschaftlichen Daten und Fakten über Sichtbarkeit und Verteilung der Geschlechter im Alltag sind definitv einen Klick wert. Zu finden ist das informative Sammelsurium auf hetox.eu.“ Lieben Dank an mar und die an.schläger*innen !!

Abgeschottet im Körperpanzer | Publik-Forum

Abgeschottet im Körperpanzer Christchurch, Utoya, Halle, Hanau: Alle rassistischen Attentäter waren Männer. Und sie hassten Frauen. Woher kommt diese »toxische Männlichkeit«? Fragen an den Männerforscher Christoph May Von Thomas Winkler Publik-Forum Publik-Forum: Herr May, Deutschland ist schockiert von den Anschlägen in Hanau und Halle, die von rassistisch motivierten Männern verübt wurden. Immer öfter hört man nun den Begriff »toxische Männlichkeit«. Was ist damit gemeint? Christoph May: Das ist ein soziologischer Begriff, der vergiftete, zerstörerische Männlichkeiten beschreibt. Er wird oft missverstanden. …

Abgeschottet im Körperpanzer | Publik-Forum read more »

„Ich denke, dass mich Männlichkeit persönlich einschränkt“ | jetzt Magazin – Süddeutsche Zeitung

„Ich denke, dass mich Männlichkeit persönlich einschränkt“ Kritische Männlichkeit ist ein Trend, von dem nicht nur Frauen, sondern vor allem Männer profitieren können. Von Tasnim Rödder jetzt Magazin – Süddeutsche Zeitung Auszug „Kritische Männlichkeit ist eine Teil-Disziplin der feministischen Theorie und ohne den Feminismus nicht zu denken“, sagt Männerforscher Christoph May im Interview. Er ist  Gründer des HeTox Magazine, das sich der kritischen Männlichkeit widmet. Zudem gibt er regelmäßig Workshops zum Thema. „Kritische Männlichkeit möchte den Mann kritisch und profeministisch …

„Ich denke, dass mich Männlichkeit persönlich einschränkt“ | jetzt Magazin – Süddeutsche Zeitung read more »

„Wir sollten den Männertag abschaffen“ | Deutsche Presse-Agentur

„Wir sollten den Männertag abschaffen“ Interview mit Christoph May Von Johannes Neudecker Deutsche Presse-Agentur (dpa) dpa „Hallo, Herr May!“ Christoph May „Hallo, ich grüße Sie!“ dpa „Es geht um den Männertag 2019 und wie sich die Rolle des Mannes verändert hat. Wann ist ein Mann ein Mann für Sie?“ May „Ich weiß nicht, ab wann ein Mann ein Mann ist, aber ich weiß, was er tun kann, um zu werden, was immer er sein möchte.“ May „Er sollte sich profeministisch …

„Wir sollten den Männertag abschaffen“ | Deutsche Presse-Agentur read more »

Die Angst des jungen weißen Mannes | Wirtschaftswoche

Müssen junge Männer nun für die Fehler ihrer Väter bezahlen? Unternehmen achten immer stärker auf die Vielfalt in Führungsgremien – und wecken so bei männlichen Nachwuchskräften Sorgen um die Karriere. Ist da was dran? Von Varinia Bernau, Jan Guldner, Kristin Rau, Nora Schareika und Claudia Tödtmann WirtschaftsWoche „Christoph May sieht das Problem deshalb eher bei Herren vom Schlage Goertz oder Schmidt als bei SAP oder der Telekom: „Die Anspruchshaltung ist das Problem, dass viele denken, sie hätten ein Anrecht auf …

Die Angst des jungen weißen Mannes | Wirtschaftswoche read more »

Brasiliens Präsident Bolsonaro demütigt Brigitte Macron | Berliner Morgenpost

Emmanuel Macron und Jair Bolsonaro werden persönlich. Im Zentrum: ein abfälliger Kommentar über die Frau des französischen Präsidenten Von Caroline Rosales Hamburger Abendblatt Westdeutsche Allgemeine Berliner Morgenpost Auszug „Tatsächlich ist es für Jair Bolsonaro (ebenso wenig für Trump) nicht der erste Ausfall dieser Art. „Der ultrakonservative brasilianische Präsident gilt als ein Frauenfeind, Sexist und Schwulenhasser“, erklärt der Wissenschaftler für Gender-Studien Christoph May dieser Redaktion. Schon vor seiner Wahl im Oktober 2018 verherrlichte Bolsonaro Folterer, will den Schutz der Ureinwohner einschränken, …

Brasiliens Präsident Bolsonaro demütigt Brigitte Macron | Berliner Morgenpost read more »

Abschied von der giftigen Männlichkeit | Deutschlandfunk Kultur

Ute Welty im Gespräch mit Christoph May Als „Pro-Feminist“ versteht sich der Germanist Christoph May. Er tritt als Redner bei der Leipziger Konferenz „fem.mit“ auf und wünscht sich, dass mehr Männer ihre privilegierte Stellung in Frage stellen und Selbstkritik üben. Christoph May / Deutschlandfunk Kultur Mit Frauen in Medien und Politik beschäftigt sich dieser Tage die Konferenz „fem.mit“ in Leipzig. Einer der Vortragenden ist der Germanist Christoph May, der Unternehmen bei Genderfragen berät und zu diesem Thema bloggt. Es gehe ihm vor allem …

Abschied von der giftigen Männlichkeit | Deutschlandfunk Kultur read more »

„Wir brauchen ein Männerlimit“ | Wepsert

Interview mit Christoph May Von Heike Fröhlich / Wepsert Es ist viel passiert. Es gibt endlich Alternativen zu Herrenclubs, Burschenschaften und esoterischen Männerbewegungen, die sich im Kreis rhythmisch ums Lagerfeuer bewegen und mit nacktem Oberkörper Urschreie ausstoßen. Leider nehmen aber nicht alle das Angebot wahr, sich dem Feminismus anzuschließen und ihre Männlichkeit kritisch zu hinterfragen. Mit den archaischen Projektionen naturig-uriger Geschlechterrollen ist für moderne Feministinnen auch schwer etwas anzufangen. Als Verbündete des Feminismus ist eine Strömung von Männern, die sich …

„Wir brauchen ein Männerlimit“ | Wepsert read more »

Sexuell verfügbar | Caroline Rosales

Alpha Auszug aus dem gleichnamigen Kapitel in Sexuell verfügbar „Meine Nerven beruhigen kann auch hier wieder nur der Männlichkeitsforscher Christoph May. Er sieht das Ganze wesentlich optimistischer. #metoo hat, so findet er, endlich das gesellschaftliche Tabu gebrochen, kritisch über Männlichkeit zu reden, Männer in die Verantwortung zu nehmen und ihre Macht und Privilegien infrage zu stellen. Ausnahmslos jeder Mann müsse sich jetzt dazu verhalten. Schon damit sein Werk in Zukunft überhaupt eine Rolle spiele. Die meisten Männer befürchten zu Recht, …

Sexuell verfügbar | Caroline Rosales read more »

Toxische Männlichkeit: Das gefährliche Schweigen der Männer | Der Standard

Toxische Männlichkeit: Das gefährliche Schweigen der Männer Große Jungs weinen nicht – dafür trinken sie mehr, sterben früher und sind gewalttätiger als Frauen. Warum das mit gesellschaftlichen Vorstellungen von Männlichkeit zu tun hat und was dagegen unternommen werden kann Von Noura Maan und Sandra Nigischer „Auch Männerforscher Christoph May kritisiert die vorherrschenden Idole – neben jenen in Film und Literatur auch emotional distanzierte Elternteile. „Wir erleben Väter, die kaum Interesse für die Erziehungsarbeit aufbringen“, und Söhne, die nach wie vor …

Toxische Männlichkeit: Das gefährliche Schweigen der Männer | Der Standard read more »

Männlichkeit, Repräsentation und Gesellschaft | Radio Corax

Männlichkeit, Repräsentation & Gesellschaft Interview mit Christoph May Christoph May über die LandnahmeStrategien der alten Griechen nach Theweleit, die RepräsentationsMacht von NetflixAmazonYoutube und die Inszenierung von Männlichkeit als Körperpanzer & Kreatur. Die Fragen stellt Vincent | November 2018 Weitere Themen: die emotionale Abwesenheit der Väter, Erziehungsarbeit & Gleichberechtigung, Graffiti on Girls, Männlichkeit & rechte Ideologie

Der neue Mann: Total von der Rolle? | Podcast von RadioWissen auf Bayern 2

Der neue Mann: Total „von der Rolle“ Feature mit Christoph May (Männerforscher), Dr. Reinhard Winter (Pädagoge und Geschlechterforscher) und einer Männergruppe in München Autor: Michael Zametzer / Regie: Martin Trauner / Moderation: Iska Schreglmann / Redaktion: Gerda Kuhn Was macht den Mann heute aus? Eine Frage, die sich Männer in früheren Zeiten so nicht stellen mussten. Ihre Rolle in Gesellschaft und Familie war klar definiert und über Jahrhunderte tradiert: Sie waren die Ernährer, die Oberhäupter, die Vorstände. Diese monolithischen Rollenmuster …

Der neue Mann: Total von der Rolle? | Podcast von RadioWissen auf Bayern 2 read more »

Le Blog des Hommes et des Masculinités | Les Témoins dOutreMer, FranceTv

Men’s Studies: Le Blog des hommes et des masculinités Christoph May – Fondateur de Men’s Studies Les Témoins d’Outre-Mer, FranceTv HyperCritical on Men & Masculinities We all win, if men start to questioning themselves „Hey, my name is Christoph May. Two years ago I started a Blog on Men and Masculinity Studies. I question manhood in a hypercritical way. For example I ask for extreme masculinities in online culture wars or I write about the representation of tough guys like …

Le Blog des Hommes et des Masculinités | Les Témoins dOutreMer, FranceTv read more »

Kein Zugang zu Gefühlen | Hamburger Abendblatt

Kein Zugang zu Gefühlen Gefühle zeigen ist für die meisten Männer ein absolutes Tabu. Doch das sei gefährlich und könne krank machen, warnen Experten wie Jack Urwin und Christoph May Von Caroline Rosales Berlin. „Wie geht es deiner Erkältung, Papa?“ „Ganz gut, auf dem Wege der Besserung.“ Das waren die letzten Sätze, die der damals zehnjährige Jack Urwin mit seinem Vater austauschte. Danach ging der Vater ins Badezimmer und starb. Herzversagen. Die Medikamente zur Diagnose fand die Familie nach seinem …

Kein Zugang zu Gefühlen | Hamburger Abendblatt read more »

Die Krise geht gerade erst los | Der Freitag

„Die Krise geht gerade erst los“ Christoph May macht Workshops, in denen Männer sich kritisch mit ihrer Männlichkeit auseinandersetzen Von Caren Miesenberger Der Freitag In seiner Doktorarbeit analysiert er Graffiti und Männlichkeit. Mit seinem Wissen nur an der Universität zu bleiben, reicht Christoph May aber nicht. Durch Vorträge und Workshops will er Männer dazu bringen, sich mit ihrer Männlichkeit zu beschäftigen. Sie sollen sich miteinander vernetzen – und ihren Platz im Feminismus finden. Der FreitagHerr May, Sie bieten Workshops für …

Die Krise geht gerade erst los | Der Freitag read more »

Der bloggende Männerforscher | Krautreporter

Auch andere Männer haben Stress im Bett Ein Freund beichtete mir neulich, dass ihn Sex ganz schön stresst. Bei meiner Recherche habe ich herausgefunden, dass es vielen Männern so geht. Von Carolin Haentjes „Gleichzeitig werden Jungen immer noch dazu erzogen, Gefühle als unbedeutend abzutun. Deswegen fremdeln viele Männer mit ihrer emotionalen Welt. „Es heißt oft‚ Männer könnten ihre Gefühle nicht ausdrücken“, erklärt Süfke, „aber eigentlich ist es noch schlimmer: Viele Männer wissen nicht einmal, wie sie Zugang zu ihren eigenen …

Der bloggende Männerforscher | Krautreporter read more »

SuperHeroes, OutLaws und ExBullen | Radio Cosmo, WDR

‚The Incredible Hulk‘ by Max Felton [CC BY-SA 4.0], via Wikimedia Commons SuperHeroes, OutLaws und ExBullen MännerPhantasien in Serien und Filmen Christoph May im Interview mit Sümeyra Kaya von Radio Cosmo, WDR „emanzipa… emanzipa… sich emanzipierende… emanzipa…“ Was ich zu sagen versuchte: „Das perfide ist, dass wir glauben, wir sehen sich emanzipierende Frauen. In Wirklichkeit aber sehen wir die Emanzipation von Frauen nach einem männlichen Drehbuch.“

Über die Inszenierung von Männlichkeit | Radio Corax

Über die Inszenierung von Männlichkeit Körperpanzer, Kreatur und Psychogeographie Interview mit Christoph May / Radio Corax Fragen: Andrea Reichert In Mays Forschung haben sich drei Themen als besonders fruchtbar erwiesen: Zum einen untersucht er die Darstellung von Männlichkeit als Superhero und Outlaw, als Ex-Bulle, Killer-Maschine oder Testosteron-Bolide. Stichwort: ‚Körperpanzer‘ (Klaus Theweleit). Zum anderen interessiert er sich für die Inszenierung des kreatürlichen Inneren von Männern als Zombies, Mutanten, Monster und Aliens. Sein drittes Augenmerk richtet sich auf die hypermaskulinen Phantasielandschaften von …

Über die Inszenierung von Männlichkeit | Radio Corax read more »

Scroll to Top