FleuFlop

Fleurop hat dreizehn „Männerpflanzen“ im Sortiment. Die männerfeindlichen und sexistischen Sprüche dazu gibts leider umsonst.

Von Christoph, Jan-Phillip, Boris, Uwe, Charlotte, Peng, Smip, Nele, Melvin, Julian, Sandy & Wendy & Wanda

Bruce hat „Stehvermögen“ (…beim Saufen; siehe Videos unten), Anthony ist „aussen hart, innen weich“ und um Harry braucht Mann sich nie zu kümmern, weil Mann es jahaha nicht mal hinbekommt, sich um sich selbst zu kümmern. Bill ist der rich Guy (Bill wie Rechnung? …das Humorbuero in Hochform), George der „Dschungelkönig“ und Mike die „Sportskanone“:

Die Wahl der traditionellen Männlichkeiten im Team um Fleurop-COO Rinaldo Walser fiel auf „Sukkulenten und Blattpflanzen: Mit stacheligem Kugelkaktus, kleinblättrigem Geldbaum, grossblättriger Geigenfeige oder spitzer Schwiegermutterzunge, um nur einige zu nennen. Auch einen Übertopf in „männlicher Optik“ liess man entwickeln … sowie ein Logo, das ausser dem Markennamen „Männerpflanze“ einen Schnauz zeigt.“

Ein Schnauz? Ernsthaft? Den Männerphantasien im Team Walser sind hier offenkundig erhebliche Grenzen gesetzt: „Nicht zuletzt verpasste man den Pflanzen passende Namen. „Wir haben viel gelacht“, gibt Walser zu. „Wir haben uns bei jeder Pflanze gefragt, was sie ausstrahlt. Und haben dann versucht, unsere Eindrücke in Worte zu fassen und diesen einen Namen zu geben.“

MännerMonotonie im Männerbund

„Mit Gärtnern – aber auch einfach Männern – entwickelte man die neue Marke.“ Doch wer den gewohnten Männerbund nicht öffnet, der reproduziert und verstärkt die immergleichen Stammtischwahrheiten. Und richtet mit seinem toxischen MännlichkeitsBullshit mehr Schaden an, als ihm womöglich bewusst ist. Mit einem Sortiment wie ein schmieriger Herrenwitz aus den Fünfzigern: gruselig, reaktionär, homophob und sexistisch.

Am Tresen in Wangen bei Dübendorf (Fleurop Marketing-Factory) ist die Zeit nunmal stehengeblieben. Und je oller, desto doller! Wir sehen Schnauzer, Tattoos, Holzfällerhemd, Business-Schlips und Lederjacke:

Komasaufen bei Fleurop: „Bleibt auch grün, wenn du blau bist.“

Wir jedenfalls haben keine Lust auf männer*feindliche Klischees und ausschließende StereotypenAds. Hypermaskulines Gender- und MännerMarketing gehört in die Tonne der traditionellen Männlichkeit! Nur wie können wir dieser männlichen Repräsentationsmacht am besten begegnen? Mit einem RealitätsCheck natürlich. Also raus aus dem Männerbund und hinein in unsere Netzwerke und Freundeskreise:

Was ist deine LieblingsPflanze/Blume? Und wer bist du?

Bevor Ihr Euch durch die wunderbaren Ergebnisse unseres Aufrufes scrollt, noch eine Bitte: um die Google-BilderSuche zu den Stichworten Fleurop und Männerpflanze künftig diverser zu gestalten, wäre es klasse, wenn ihr eigene Lieblinge kreiert oder die hiesigen Bilder so oft wie möglich teilt und mit Hashtags verseht:

#maennerpflanze #fleurop #fleuflop #gendermarketing #detoxmasculinity@maennerpflanze @fleurop @fleuflop @detoxmasculinity

Hier unsere Facebook-Gruppe und Instagram:

# Das hier ist Melvin: stilvoll, schlank, treibt sich ständig auf Hochzeiten und Beerdigungen rum, hübsch,…

Gepostet von Männerpflanzen am Samstag, 10. August 2019
View this post on Instagram

Das ist Horst (der kleine Forst). Er ist antifaschistisch, sehr emotional und auch sentimental. Er mag: Einhörner, Eichhörnchen, Plüschtiere, Veganismus, Solidarität, Linux, Fahrradfahren, Pommes, seinen großen Bruder den Hambacher Forst, Kuschelsex (obwohl er sich nicht geschlechtlich fortpflanzt), Sonnenschein aber manchmal auch Regen. Außerdem liebt er Rockmusik aus den späten Sechzigern. Horst mag überhaupt nicht: einen seiner Namensvettern, Mackertum, dummsinnig genderte Produkte (überhaupt hat er mit dem Kapitalismus so seine Probleme…), ein bipolares Geschlechtsmodell, Homo- und Transphobie, den deutschen Autofetisch, Sexismus, Antisemitismus und Islamophobie, Mett, "Alpha-Männchen" und Rape Culture, Proprietäre Software, religiösen Dogmatismus und Fanatismus, Montage, Ignoranz und Überheblichkeit. Wir protestieren gegen die männerfeindliche und sexistische "Männerpflanze" von @fleurop.de & @maennerpflanze. Unser Ziel: Je mehr Pflanzen, Blumen & Charakteristika (!) ihr in unserer Gruppe postet, desto diverser die repräsentierte Männlichkeit zu den Stichworten #maennerpflanze #männerpflanze auf Google, Instagram & Facebook. FREI nutzbare photos ► unsplash.com Gruppe ► facebook.com/groups/665559910609726/ Mehr zur Aktion erfahrt ihr hier ► https://hetox.eu/2019/08/06/aktion-gegen-gendermarketing-fleurop-maennerpflanze magazine ► hetox.eu/ network ► detoxmasculinity.net/ #detoxmasculinity #hetox #fossillobby #toxicmasculinity #gender #genderstudies #profem #mensstudies #criticalmasculinity #masculinitystudies #malemyths #malefantasies #toxischemännlichkeit #kritischemännlichkeit #männlichkeitsforschung #geschlechterforschung #profeministisch #männerphantasien #männermythen

A post shared by Fleuflop (@maennerpflanzen) on

Löwenzahn Ronaldi ist eine ausdauernde krautige Pflanze, die in allen Teilen einen weißen Milchsaft enthält. Seine bis zu 1 Meter lange, fleischige Pfahlwurzel ist außen dunkelbraun bis schwarz. Sie geht in eine kurze, stark gestauchte Sprossachse über, auf der die Blätter dicht in einer grundständigen Rosette stehen. Die vielen Bezeichnungen des Löwenzahns spiegeln seinen Bekanntheitsgrad wider. Einige der Namen beziehen sich auf seine harntreibende Wirkung: Bettnässer, Bettpisser, Bettschisser, Bettseecher, Bumbein, Bumbaum, Hundeblume, Hundsblume, Kuhblume, Moadogga, Mühlenbuschen, Pissblume, Pisser, Pissnelke, Pusteblume, Rahmstock, Ringelstock. (Wikipedia: Gewöhnlicher Löwenzahn) #maennerpflanze
Das ist Horst (der kleine Forst): Er ist antifaschistisch, sehr emotional und auch sentimental. Er mag: Einhörner, Eichhörnchen, Plüschtiere, Veganismus, Solidarität, Linux, Fahrradfahren, Pommes, seinen großen Bruder den Hambacher Forst, Kuschelsex (obwohl er sich nicht geschlechtlich fortpflanzt), Sonnenschein aber manchmal auch Regen. Außerdem liebt er Rockmusik aus den späten Sechzigern. Horst mag überhaupt nicht: einen seiner Namensvettern, Mackertum, dummsinnig genderte Produkte (überhaupt hat er mit dem Kapitalismus so seine Probleme…), ein bipolares Geschlechtsmodell, Homo- und Transphobie, den deutschen Autofetisch, Sexismus, Antisemitismus und Islamophobie, Mett, „Alpha-Männchen“ und Rape Culture, Proprietäre Software, religiösen Dogmatismus und Fanatismus, Montage, Ignoranz und Überheblichkeit. #maennerpflanze
Das ist Christoph: zärtlich, häuslich, fröhlich, fleissig, hübsch, verwundbar, leise, unterwürfig, fürsorgend, passiv, treu, aufmerksam, weich, verlegen, verschwommen, verspielt, zart, gefühlvoll, redselig, friedlich, verträumt, nachgiebig, sanft. #maennerpflanze
Das ist Sandy: genügsam, ergebnisorientiert, trocken, wortkarg polyglott, zeitlos, athletisch, kosmopolitisch, ironisch, campy, fabelhaft, schnörkellos, attraktiv, vorzeigbar, zurückgezogen, leise, asketisch, hübsch, facettenreich. #maennerpflanze
Das ist Smip: spontan, süß verplant, tierlieb, empathisch, verfressen, Spülfee, meerliebend, neugierig, große Klappe, schlechte Gewinnerin und Verliererin, chaotisch, sensibel, humorvoll, Prinzessin. #maennerpflanze
Das ist Jan-Philipp: sonniges Gemüt, fröhlich und heiter, tollpatschig, manchmal etwas zickig, herzensgut, Quasselstrippe, unpünktlich, gesellig, verspielt, liebenswürdig, liebt es zu essen, mag Stofftiere und reisen, intelligent, loyal. #maennerpflanze
Das ist mein Ex: authentisch, street-smart, cool, verletzt, tanzfreudig, körperlich, sexuell, sinnsuchend, deep, kinderlieb, wunderschön, impulsiv, goldig, handwerklich, geschickt, beliebt, szeneverhaftet, alternativ, wütend, melancholisch, machtopportun, ängstlich, charismatisch, verzweifelt, unruhig. #maennerpflanze
Das ist Wendy: laut, vorlaut, gesprächig, tapfer, mutig, ehrlich, müde, verträumt, zärtlich, stark, energisch, wütend, verschroben, fantasievoll, souverän, bitter, lustig, weich, kalt, streng, aufmerksam, aufgeregt, sensibel. #maennerpflanze
Das ist Peng: resilient, farblos, cooler als du, fuck maennerpflanze.ch. #maennerpflanze
Das ist Nele: tapezierunfähig, stressresistent, kotzt beim Achterbahnfahren, findet die Hupe immer zu spät, semi-häuslich, hasst das Microsoft Office Paket, zu wahr um schön zu sein, hat den Durchblick, kämpft auch nachts mit Schatten, kennt sich mit frankoflämischer Vokalpolyphonie bestens aus, sitzt und spricht schon. #maennerpflanze
Das ist Julian: schüchtern, brainig, logisch, musikalisch, albern, niedlich, leise, wortkarg, still, polyglott, gehemmt, verzagt, selbstkritisch, tierlieb, sanft, verletzlich, kreativ, umfassend interessiert, lernfreudig, empathisch, liebenswert, zurückgezogen, klug, moralisch, gereizt. #maennerpflanze
Das ist Charlotte: Blüht weiter wenn am Boden, Pionierin, intensiv, aufrecht, zieht sich gerne zurück, gerne laut und bunt und schräg, aber ungern im Mittelpunkt, zielstrebig, klar, hart aber fair, unnachgiebig, weil Leute, sonst fängt der Frühling nie an! Gute Freundin. direkt. #maennerpflanze
Das ist Boris: vielseitig, aufregend, immer für eine Überraschung gut, filigran, modisch, und liebt heiße Sommer. #maennerpflanze
Das hier ist Melvin: stilvoll, schlank, treibt sich ständig auf Hochzeiten und Beerdigungen rum, hübsch, anspruchsvoll, eigentlich ein Lauch, vielseitiger als man denkt, Sonnenanbeter. #maennerpflanze
Das ist Wanda: springt in Fettnäppfchen statt nur reinzutreten, inhaliert Pancakes mit Apfelmus, verliert nie beim Kniffel, kann Schielen und Zungerollen gleichzeitig, Mitdemkleinenzehantürrahmenlaufen ist ihre Königsdisziplin, spielt Susaphon besser als Franz Beckenbauer, mag sich auch mit Brille, benutzt ihre eigenen Haare als Zahnseide, läuft äusserst ungern mit Socken in Nasses, Humor: asubtil, Herz: mittelauf, Hirn: immer an (ausser sonntagvormittags). #maennerpflanze
Das ist Uwe: Uwe wendet sich dir, seiner Sonne, immer zu und ist ganz offen für alle, die ihn besuchen wollen, freigiebig mit Nektar und bereit, eine ganze Schar von Kindern in die Welt zu setzen, denen er sich fürsorglich widmet und vor den Gefahren toxischer Maskulinität bewahrt, indem er ihre Neigungen und Bedürfnisse achtet, ohne sie nach einem sozial konstruierten Geschlecht zu bewerten. #maennerpflanze
Scroll to Top